Junggesellen Pizza par excellence

Junggesellen Pizza par excellence

Ein weiterer Abend, der kurz bevor steht, und ein weiteres mal keine Lust etwas zu kochen.

Beautiful ViewNachdem mir aber befohlen wurde, regelmäßig zu essen, gibt es eine bequeme Variante, die mir eigentlich schon zum Hals heraushängen sollte: Fertigpizza.

Durch ein paar Zufälle und zwei Bier bin ich auf etwas sensationelles gekommen: die Pizza wird verfeinert. In kürzester Zeit, mit maximalem Ergebnis. Und dabei kommt es nicht mal auf den bevorzugten Geschmack der Pizza an. Hier sind auf jeden Fall meine Lieblingszutaten.

  • Die Beste Fertigpizza der WeltWagner Steinofenpizza „Speciale“ (geht natürlich mit jeder anderen auch, aber die Kombi mit Schinken, Salami und Champignons ist für mich unschlagbar, für den Moment)
  • Kraft Philadelphia (den würde ich heiraten, wenn das das Standesamt zulassen würde)
  • NoMu Tandoori Rub (ein indisches Gewürz, das ich geschenkt bekommen habe. Schmeckt unglaublich gut, und kann für alles verwendet werden. Toast, Pizza, oder im ursprünglichen Sinn als Fleischgewürz)

Wie schon erwähnt, die Zutaten sind natürlich, außer dem Philadelphia, variierbar. Jedes Gewürz, das einem schmeckt, funktioniert.

Zur Zubereitung einfach während der Vorheizzeit des Backofens eine dünne Schicht Philadelphia auf die Pizza streichen, und das Gewürz darüberstreuen.

Das Ganze klingt echt pervers – ich hätte es selber nie im nüchternen Zustand probiert. Aber vertraut mir – das Ergebnis ist es wirklich Wert. Außerdem habe ich nun einen Grund mehr, dem Erfinder des Bieres zu gratulieren.

Mahlzeit!

Yeah, das schmeckt!

Hinterlasse eine Antwort