Bye bye Tirol

Bye bye Tirol

Kurz und bündig: Ich ziehe nach Vorarlberg.
Tirols Flagge ist schon schöner..
Das war eine ziemlich spontane Entscheidung, auf die ich mich wirklich freue, aber trotzdem gibt es viele Sachen, die sich verändern werden.
Ich werde hier ab dem Sommer Fußball spielen, nicht mehr in Mieming bei meinem Stammverein. Ich muss halt einen Verein suchen, bei dem es ok ist, wenn ich ab und zu nicht zum Spiel kommen kann, und der meine beiden roten Karten dieser Saison (eine war gelb-rot, und nur aus Versehen auf mich geschrieben) in Kauf nimmt. Ich sehe da aber kein größeres Problem.
Es ist trotzdem schade, diese Mannschaft zu verlassen.
Genau wie es schade ist, meine Programmierkollegen nicht mehr auf regulärer Basis sehen zu werden. Es geht weniger um das Programmieren an sich, als um den sozialen Umgang, das Bier nach der Arbeit, den Spaß, den ich mit den Leuten habe. Ich war mit Unterbrechungen und wechselnden Arbeitsbedingungen fast vier Jahre bei diesen Leuten.
Bei t-ng werde ich aber weiterhin spielen. Viele fragen mich, ob das nicht weit zum Fahren ist, doch für mich bleibt eigentlich alles gleich: Ob ich einmal die Woche nach Vorarlberg und wieder zurück fahre, ist der gleiche Weg wie in die andere Richtung.
Insofern bin ich nicht ganz weg aus Tirol. Ich werde aber nicht mehr in Innsbruck wohnen. Die Zeiten ändern sich, und ich habe einen richtig guten Grund, mich auf diesen Schritt zu freuen. (dieser Teil hat vielleicht falsche Meinungen hervorgerufen 😉 )
Dieser erste erwachsene und überdachte Schritt in meinem Leben hat aber auch wieder eine andere Auswirkung: Ich weiß, ich habe mich immer wieder gegen Facebook ausgesprochen. Aber ich werde mich wieder anmelden. Um den Draht zu meiner alten Heimat aufrecht zu erhalten. Um schnell mal Bescheid geben zu können, wenn ich da bin. Aber restriktiv. Ich werde versuchen, Facebook zu nutzen, und nicht dadurch abgelenkt zu werden. Mal schauen, wie lange das geht.

So far so good,
ich werde heute von RTL Explosiv interviewt, und muss mir noch ein paar Ausschmückungen für meine Geschichte überlegen. Entweder wird das total langweilig, oder wirklich lustig 🙂
See you soon!
fischi